Aufbau

Als erstes wird das serielle Sync-Kabel vorsichtig geöffnet, und die eingebaute Elektronik wird ersatzlos entfernt. Das andere Ende des kabels wird abgeschnitten und es wird eine 2 reihige 3polige Buchsenleiste angelötet.
Pin 8 des Syncsteckers wird mit dem Minus des Empfängers verbunden. Pin 2 mit dem Impuls vom Steckkontakt 7 des Empängers. Zwischen Pin 8 und Pin 1 wird ein Widerstand von 3kOhm angelötet. Ausserdem wird noch ein weiterer Widerstand von 3kOhm an Pin 1 angelötet. Der Impuls von Steckkontakt 8 des Empängers wird mit dem Widerstand verbunden.
Das wars. Der Organizer und der Empfänger wird mit dem Kabel verbunden. An den Empfänger wird noch ein Akku angeschlossen.
Das Bild zeigt den betriebsbereiten Handspring edge mit der Scanner-Software für den Smart SCAN.

Nachtrag:

Für die Handspring Organizer Visor Edge, Deluxe, Platinum, Neo, und und und .....
gilt im Prinzip das gleiche, nur das Synckabel ist nur 8-polig, und die Pin-Belegung ist etwas anders.

Was mir bei der ganze Sache noch nicht so recht gefällt ist die mechanische Verbindung von dem Kabel mit dem Organizer. Die Sache ist etwas wackelig, und man muss sehr aufpassen das man den Stecker nicht abbricht. Besser wäre es wenn man das ganze als ein Springboard-Modul anschliessen könnte. Prinzipiell würde es auch gehen, allerdings müste man die Software von ACT ändern, so das die andere interne serielle Schnittstelle des Springboard-Modul benutzt werden würde. Dann wäre das System perfekt. Schön klein und handlich, und trotzdem robust.


Entwurf und Herstellung
gedruckter Schaltungen