Home /Stabio 2004 /Stabio 2002 / Pöting 2002 /Stabio 2001 /Vario Mai 2000 /4. Heidelberger /4. Medard /

10. Internationale Tandem-Hubschraubertreffen in Stabio (CH)

Alle Bilder kann man vergrößern mit einem Klick auf das entsprechende Bild

Am 28/29. August 2004 fand das 10. und leider letzte internationale Tandem und Experimental Hubschraubertreffen in Stabio (Tessin) statt. Das Wetter war auch diesmal sehr gut. Im kalten Deutschland kehrte schon fast der Herbst mit kühler Witterung und Regen ein, und hier im Süden der Schweiz wurde man wieder von der Sonne verwöhnt. Das Treffen war aber nicht nur vom Wetter her ein absolutes Highlight. 85 Piloten mit mehr als 110 Modellen, davon mehrere absolut einmalige Experimentalhelicopter (Kmax, V22 Osprey, 2x Koaxial-Trainer) und weitere 35 Modelle mit Turbinenantrieb traffen sich zu einem lockeren beisammensein, und wurden von dem gastgebenden Verein wieder umwerfende verplegt mit Freitag/Samstag/Sonntag Mittag- und Abendessen.
Die Anzahl der Modelle war schon so gross, dass man gar nicht alle am Boden und in der Luft fotografieren konnte. So zeige ich nur einen kleinen Ausschnitt der vorgeflogenen Modelle.

Die Piloten mit Ihren Modellen beim Gruppenbild Eine 2-Wellen Turbine eingebaut in eine Sikorsky SH-101

Die V22 Osprey. Meisterlich gebaut und geflogen von N. Schürz. Im Vordergrund der Versuchsträger, und im Hintergrund der Rumpf des endgütligen Modelles. Einige Details dieses aussergewöhnlichen Modelles.
Hier gibt es noch einen kleinen Film (4,4MB) der V22 Osprey beim Fliegen.

Die absolut Scale gebaute Kmax von H. Rainer. 2x2,00m Rotordurchmesser. Angetrieben von einem ZG mit 26ccm

Eine Mechanik mit Koaxial-Rotorsystem von einem Franzosen. Je 2 stabilisierte Rotorköpfe die entgegen gesetzt drehen. Angetrieben von einem 23 ccm Benzinmotor

Der Prototyp einer Koaxial-Mechanik von Cad-Modelltechnik-Jung Je 2x 3-Blattrotor, angetrieben von einem ZG 45 Benzinmotor. Zur Zeit entsteht ein zweiter Prototyp und parallel dazu wird von mir der Rumpf einer Kamov-K52 gebaut. Indem die Mechanik dann eingesetzt werden soll. Es wird dann eine Klein-Serie dieses aussergewöhnlichen Modelles aufgelegt, sobald die umfangreichen Erbrobungsflüge abgeschlossen sind.
Hier gibt es noch einen kleinen Film (6,5MB) der Kmov-Mechanik beim Fliegen.

3,00 m Jet-Ranger, angetrieben von einem E-Motor!! Max. Leistung 8kW, Für den Flug reichen 2,5Kw, Mechanik, Motor, Regler und Akkus soll es demnächst bei HB-Elektronik geben
 
 


Last Update:31. August 04 ( © by MTJ)
 Homepage